Tagesordnung 17.10.2019

Anwesend: Niel, Benedict, Moritz, Nicky, Jasmin, Elena, Bianca, Natascha, Christofer, Georg, Paul, Niclas, Henrik, Alina Protokoll: Alina

0 Modulumbau MuP

  • siehe Emails vom 8.10
  • MuP1 und MuP2 sollen ein großes Javamodul werden Mups sollen zu einem großen modul gefasst werden.
  • Paul: Zeckzer soll ein 10LP Einführungsmodul bekommen. Es hab zwischen Potthast, Stadler, Neumann, Zeckzer und den Vertretenden aus der StuKo ein Treffen. Durch das Zusammenfassen würde sich ADS um je ein Semeste rverschieben und SWT wäre bereits im zweiten Semester. Letzte Woche sollte das ganze im FakRat beschlossen werden. Für LA Studierende hätte sich ein Leerlauf bilden können. Deshalb würde ADSII aus dem Curriculum ausgeschlossen werden und sie hätten dafür Rechnernetze. In der Änderung war keine konkrete Modulbeschreibung, soll jedoch eine Einführung enthalten sowie Java und (mehr oder weniger) die Inhalte des OOP. Dies würde auf Kosten von MuPII mit C, Lisp, … gehen.
  • Christofer: Usprung war letztes Jahr treffen mit externem Professor (Denise und Josy waren da). Ursprüngliche Idee war MuP und ADS mehr abzusprechen und daraus wurde dann die Zusammenlegung der MuPs. In der StuKo waren aber auch Lambda Ausdrücke, Threads, JavaFX Inhalt des großen neuen Moduls, wodurch der MuPII Verlust nur noch prolog, C und python betreffen. Bisher sind die Inhalte noch nicht durch die StuKo. An sich findet er Zusammenlegung gut spricht sich aber gegen das hinzufügen von Rechnernetze zu LA aus.

  • Nicky: Stimmt auch für Zusammenlegung, Zeckzers guter Punkt: er möchte nicht 10x Rekursion erklären und das wäre in einem Einführungsmodul sinnvoll machbar so dass danach alle auf einem Stand sind. Den Personen in der StuKo wurde auch versprochen es gäbe ein Haskell Modul, dieses hat sich jedoch nun im Sande verlaufen. Auch das manuelle Zeigermanagement würde in Zukunft fehlen. SWT so früh findet sei auch nicht gut.

  • Paul: zu Rechnernetze: das wird von Lindemann so gelehrt dass in beiden VL-Slots erst Rechnernetze dann Internetanwendungen stattfindet. Solang Lindemann dieses Modul so macht, ist dies nicht zumutbar für LA Studierende.

  • Christofer: Zustimmung zu Paul. Zu Haskell Modul: wurde noch nicht Zugestimmt, eventuell war Heine dafür vorgesehen?
  • Nicky: oder doch Malletti?
  • Christofer: ist sich nicht sicher. Was bei Einführung noch wäre: grundlegende Themen von ADS würden schon in der Einführung behandelt werden.
  • Nicky: Punkt für Zusammenlegung Probleme bei Übung: Menschen die nur MuP belegt haben konnten nen Trie nicht implementieren…
  • Benedikt: Lingusitik hätte evtl Interesse an Haskell Modul, Verantwortlicher war Professor Kobele sie machen ja einiges mit haskell.
  • Elena: MuP2 fällt dann ja hinten runter, wie sinnvoll ist das? Gerade das kennenlernen der Paradigmen ist ja sehr sinnvoll. Verlust wäre schade, da die Einführungen in MuP durchaus helfen soll. Bei ihr wurden Threads und JAVAFx auch in MuP und OOP VL vorgestellt.
  • Nicky: Teilweise Widerspruch: zB Prolog nicht relevant, nur bei wissensbasierten Systemen - dort wird sie aber auch gelehrt. Generell logikbasierte Programmierung aber nicht mehr aktuell. Python kann sich jede Person eigentlich selbst beibringen. Würde sich keine ganze VL lohnen. Das einzige was im neuen Modul fehlt ist das manuelle Speichermanagement. Java multiparadigmen Programmierung. Sie hätte gerne diese Punkte in anderem modul also zum Beispiel C im neuen Modul.
  • Christofer: würde Nicky zustimmen, Speicherverwaltung muss abgedeckt werden. Überschneidung von MuP und OOP so groß dass OOP VL eigentlich überflüssig. Ende von MuPI könnte infach durch C ersetzt werden. Sonst wäre OOP nur Wiederholung.
  • Alina: Wäre Schade um einführung in Programmiersprachen
  • Paul: Stimmt auch zu dass MuPII schade wäre wenns weg ist. Solange es kein Haskell Modul gibt wäre es nicht gut das abzuschließen.
  • Nicky: In Mup2 lernt man keine Programmiersprache richtig, sie würde sich ein MuPII mit nur zwei Sprachen - c und eine funktionale Programmiersprache (Haskell?) wünschen. So wie MuPII aktuell ist, ist es nicht sinnvoll.

  • Christofer: schlägt neues Treffen mit Zeckzer vor um nochmal genau über alles zusprechen
  • Elena: Aufgabe sind Konzepte beizubringen nicht das Programmieren in einer Sprache
  • Nicky: 1. Man lernt keine neuen Konzepte wenn man ein Python Modul belegt, Prolog irrelevant, Lisp ist dann halt domäne funktionale sprache. Hat Frage: Zeckze

  • Alina: Lieber einsetzen für Reformation von MuP2 und bessere Abstimmung von MuP und ADS sowie MuP1 und OOP
  • Nicky: möchte gerne aus StuKo zurücktreten.
  • Christofer: ist sich nicht ganz klar über ihre Mitgliedschaft in der StuKo
    • -> verschoben auf nach Beschlussfassung
  • Beschlussfassung:
    1. Der FSR setzt sich gegen den Zusammenschluss von MuPI und MuPII und für eine Reformation von MuPII ein, wobei hier der Fokus vorallem auf C und der funktionalen Programmierung liegen soll.
    2. Desweiteren fordert der FSR eine bessere Abstimmung zwischen MuPI und OOP. 3. Außerdem soll eine bessere Kooperation zwischen MuPI und ADS I stattfinden, wobei hier den Bedürfnissen der Studierenden die jeweils nur eines der Fächer belegen, Rechenschaft getragen wird.

Abstimmung: langer Satz: 5 kurzer Satz: 0 Enthaltung: 2

Gesamte Formulierung mit langem Satz: 6/0/1

StuKo aufgegriffen

  • Nicky würde gerne zurücktreten, und möchte nicht in die neue StuKo
  • nächste Sitzung wird Ersatz für zukünftige StuKo bestimmt

1 Orga

  • Sitzungstermin
    • wann machen wir dauerhaften Termin
    • wer noch nicht doodlete soll das tun
    • per Email auswerten

2 Finanzen

  • Finanzeinweisungen?
    • StuRa bummelt noch
  • Onlinebanking
    • vertagt auf nach Finanzeinweisung
  • Stand Auszahlung von Förderungen
    • Bus (muss am 18.10. bei Flixbus auf dem Konto sein) bezahlt
    • Flexen Flaneusen muss überwiesen werden
      • Natascha setzt sich mit Alina in Verbindung
    • Unterkunft Sayda
      • überwiesen

3 Grillen

  • Bianca hat mit StuK kommuniziert
  • Grillen am 25.10 ab 17 möglich
  • Modalitäten wie vorher abgesprochen
  • abends wäre da Hearthstone Turnier
  • Paul kann TeilAuto organisieren
  • Marvin sagte mal er kann mit einkaufen, nachfragen ob das noch gilt
  • Wollen wir das machen?
  • Bianca wurde mehrfach angesprochen ob das Grillen noch stattfindet
  • Brauchen für mehrere Schichten Menschen für Kasse, Grill etc.
  • Niel, Benedict, Jasmin, Elena, Bianca, Moritz, Natascha können sich eine Mitorga vorstellen, evtl. noch mit Mathe und Germanistik
  • zwei FSRä zur Mitorganisation wären vielleicht viel
  • vielleicht was anderes noch mit Germanistik
  • Bianca schlägt vor den Germanist*innen anzubieten einen gemeinsamen Spieleabend zu machen
    • große Zustimmung
  • Paul sagt bitte viele vegane Würstchen kaufen
  • FSR Mathe hat Liste vom Sommerfest, Jasmin kann die organisieren
  • Halal?
    • beim Sommerfest evtl. wenig angenommen
    • eventuell Deklarierungsproblem
    • nochmal absprechen mit Amin, MHG, etc.

4 Studienfahrt

  • Programm
  • wäre schön wenn Studierende selber etwas mitgestalten
  • Emails anpassen
  • Packliste müsste in Email rein
  • Alina würde das übernehmen
  • Werbung
  • Anmeldetool
  • Deutsch & Englische Fassung im Anmeldetool hat unterschiedliche Anmeldezahl
  • schön wäre ein Treffen
  • Telegram Gruppe! *Paul schreibt direkt einen Newsletter
  • Unter Webseite Moodle, Twitter, Git etc

5 Anwesenheit ADS1

  • Siehe Telegramgruppe und Email vom 16.10 *Frage ist immernoch wie wir weiter vorgehen
  • Justi-Gutachten sagt dass die propagierte Rechstkräftigkeit nur mit PO Änderung passiert
  • wir können Studiendekan beauftragen mit Problem dann geht es in die StuKo
  • ansonsten müssen alle direkt betroffenen Studierenden jeden Fall einzeln in den Prüfungsausschuss bringen
  • Newsartikel schreiben
  • Studierende informieren
  • Vordruck für Einreichung im PA
  • Situation hat sich in letzten 6 Jahren nur wenig verändert

Beschlussfassung: Der FSR fordert das Abstellen der prüfungsordnungswidrigen Vorgehensweisen im Fach ADSI. Hierzu wendet er sich an den Dekan und Studiendekan.

Abstimmung: 7/0/1

  • eventuell mit Middendorf nochmal über zukünftige Besetzung der Ämter reden
  • Unsere Sprecher_innnen machen das!

Die Sprechenden des FSR setzen sich mit Prof. Middendorf zusammen und sprechen mit ihm über die Vorschläge für die Besetzung von Studiendekan, Prüfungsausschuss und Studienkommission.

Abstimmung 6/0/2

6 Emails -> vertagt auf nächste Woche

  • Probestudium (mail 07.10)
  • GTI2 Dokumente im Git sollen entfernt werden (Mail 10.10)

7 Einführungswoche -> vertagt auf nächste Woche

  • Auswertung